• Register

Looterkings is a procedural dungeon crawler, in which you won't fight alone and you won't be the good guy. Play together with up to 3 friends and take control of the most wretched goblin horde ever to have crawled out of the caves deep beneath the earth. These caves don't hold enough loot any more, so you're going to fight your way up. The higher you get, the more loot you will find, eventually ravaging the hallowed halls of the Elven Queen.

RSS Reviews
10

Byrnak82 says

Early access review Agree Disagree

"Ich hasse Elfen! Sie sind mächtig Langlebig, mächtig Reich und mächtig Mächtig. Auf andere Lebensformen schauen sie bestenfalls gelangweilt herab, und eigentlich wären Sie damit geborene Bösewichte. Leider sind sie aber auch mächtig Elegant und mächtig Schön, daher kommen sie in der einfältigen Öffentlichkeit mit jeder Frechheit durch und werden auch noch bewundert.

Die Elfen sind offensichtlich auch ein wenig unordentlich. Dies war bislang der Allgemeinheit noch nicht bekannt, kann ich aber inzwischen aus eigener Anschauung bestätigen. Man darf sich schon ein wenig wundern, was man so alles in den Kellern der Elfen findet, wenn man nur lange genug sucht. Und Durchkehren könnten sie auch mal wieder, dann würde man nicht ständig über Ratten, Untote oder Schlammkrabben stolpern. Ich bin nur ein einfacher Goblin, aber schon bald werde ich selber so Reich und Mächtig sein, das ich aus der Unterwelt ausbrechen werde, um die heiligen Hallen der Elfenkönigin zu berauben!"

Die Zeiten sind vorbei in dem man in Dungeon-Crawler-Spielen als charismatischer Barbarenkrieger durch die Tunnel zog um zu rauben, zu morden und zu plündern. Willkommen bei Looterkings, dem Game mit den unsympathischsten Helden aller Zeiten! Man findet sich hier wieder als Goblin mit unerfreulich rot leuchtenden Augen und einem Gesicht, welches selbst eine Mutter nur schwerlich lieben kann. Die Augen sind offenbar ein Spiegel der Seele, denn diese Goblins werden nur von Gier angetrieben. Aber diese Gier könnte natürlich auch von den Spielern kommen...

Bis zu vier Spielern können zusammen losziehen, um die verhassten Elfen zu berauben. Theoretisch kann man dabei zusammen arbeiten, und eigentlich sollte man dies auch; leider muss ich zugeben das uns Dies in den bisherigen Spielen nur unzureichend gelungen ist. Allzu oft ist man mit dem eigenen Lootergebnis unzufrieden und bedient sich noch ein wenig bei der Beute seiner Kameraden! Offenbar ist es mit der Ehre unter Dieben nicht weit her, aber gerade diese Runden haben den meisten Spaß gemacht. Seinem besten Freund Pilze an den Kopf zu werfen ist nun mal ein Vergnügen, welches in der echten Welt leider viel zu kurz kommt. Die dadurch bei Ihm hervorgerufene Rachsucht verbuche ich einfach mal als "bedauernswerte Charakterschwäche".

Die Beute wird benötigt, um sich mit besseren Waffen und Rüstungen auszustatten. Und gerade hier kommt der schräge Humor der Looterkings-Macher voll zum Tragen: es sind keineswegs wundervolle magische Waffen voller Eleganz, mit denen die Goblins ausgerüstet werden. Man findet nun mal kein elfisches Excalibur im Kellergerümpel, sondern eher normale Alltagsgegenstände wie Pfannen oder Kleiderständer. Diese Gegenstände werden dann zu Waffen zweckentfremdet, was genauso seltsam aussieht wie es gerade klingt.

Die von den Goblin-Göttern erworbenen übernatürlichen Fähigkeiten haben große Macht. Magische Heilung oder kurzzeitig unzerstörbare Haut kann im Kampf gegen übermächtige Gegner sehr hilfreich sein. Aber tatsächlich ist es die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit den anderen Goblins, welche den entscheidenden Unterschied ausmachen kann: die Goblins können sich gegenseitig auf dem Rücken tragen und sind dann im Kampf tatsächlich viel effektiver als Alleine. Gemeinsam sind wir stark!

Die gute Grafik des Spieles ist mit "humorvoll" vermutlich auch recht passend charakterisiert. Schöne Texturen und gute Animationen fügen sich zu einem überzeugenden Gesamteindruck zusammen. Die nackten Goblins sind in all ihrer Hässlichkeit liebevoll ausgestaltet bis hin zu ihren kleinen Zipfeln. Offenbar wird in der Spielegraphik selbst dem kleinsten Detail viel Aufmerksamkeit geschenkt. Dank dem Comicstil von Looterking lässt sich dieser Anblick allerdings leicht ertragen, und Penisneid kommt hier zum Glück auch nicht auf. Das Spiel nimmt sich selbst nicht ernst, und dies finde ich äußerst erfrischend.

Der geniale Soundtrack im Titelbildschirm lässt mich immer wieder im Takt mitwippen. Leider habe ich nicht so schöne, große Ohren wie die Goblins, die dabei wackeln könnten.

Da Looterkings erst vor kurzem erschienen ist und sich noch im Early-Access-Stadium befindet wird noch richtig viel Content dazu kommen, und darauf freue ich mich sehr. Es werden weitere neue Gegner, unerforschte Ebenen und zusätzliche Ausrüstung dazu kommen. Nach über 160 Spielstunden bin ich aber schon jetzt immer noch gerne Goblin. Ein erstes Fazit lässt sich für mich schon ziehen: Looterkings macht wirklich Spaß und hat das Potential zur Zeitvernichtungsmaschine.

Man kann es alleine zocken, aber (wie so vieles im Leben) macht es in netter Gesellschaft (am besten im Teamspeak) natürlich viel mehr Spaß.

8

Blootwuursch says

Early access review
Community Rating

Average

9

2 votes submitted.

You Say

-

Ratings closed.